Kultur und Freizeit GmbH, Klosterstraße 9, 4840 Vöcklabruck, Tel.: +43 (0) 7672/25566

    Über uns

    Mit Notariatsakt vom 15. Juni 1970 wurde die Kultur und Freizeit GmbH unter dem damaligen Namen Fremdenverkehrsförderungs GesmbH gegründet.

    Gründende Gesellschafter waren und sind bis heute die Stadtgemeinde Vöcklabruck mit 75% und der Fremdenverkehrsverband (nunmehr Tourismusverband) Vöcklabruck mit 25%.

    Die Kernkompetenz der Kultur und Freizeit GmbH liegt in der Führung und Vermarktung der drei Betriebsstätten Stadtsaal, Freizeitpark (Hallenbad, Sauna, Parkbad) und Stadion.

    Mit Ende des Jahres 2007 setzte das Tochterunternehmen der Stadtgemeinde dann neue Zeichen: mit 20. Dezember 2007 erhielt das Unternehmen den neuen Firmennamen „Kultur und Freizeit GmbH“. Der neue Firmenname kommuniziert die Kernkompetenz und den differenzierenden Aufgabenbereich der Kultur und Freizeit GmbH: diese bietet ihre Dienstleistungen sowohl im Kultur- als auch im Sport- und Freizeitbereich an.

    Mit dem neuen Firmennamen wurde auch ein neues Logo entwickelt: dieses verbindet Bekanntes und Vertrautes mit einem modernen frischen Design. Das Logo, in seiner Gesamtheit gesehen, ist prägnant und klar und symbolisiert auf diese Weise Sicherheit. Sicherheit, für die die Institution „Kultur und Freizeit GmbH“ steht: in der Organisationsstruktur, in der Zusammensetzung der Gesellschafter (Stadtgemeinde und Tourismusverband Vöcklabruck) und in der Arbeitsweise der Mitarbeiter/innen. Auch der Schriftzug ist gerade und klar und soll diese Sicherheit symbolisieren. Die Buchstaben im Logoschriftzug spiegeln dabei den neuen Firmennamen wider: „KU“ steht für Kultur und „F“ für Freizeit. Optisch sind diese beiden Kürzel sofort unterscheidbar. Vor allem das „F“ hebt sich durch seine dynamisch-geschwungene Form ab und soll damit sowohl die Flutlichtmasten im Stadion als auch die Wasserfontänen im Freizeitpark symbolisieren.

    Der Punkt und der färbige Balken links sind die „Bühne“ der Kultur und Freizeit GmbH. Sie stehen einerseits für den vielfältigen Aufgabenbereich der Gesellschaft und helfen andererseits diese zu differenzieren und nach außen hin besser zu kommunizieren; denn für die drei Betriebsstätten wurden zusätzlich farblich abgewandelte Logovariationen entwickelt, wobei jede Farbe eine zugeordnete Betriebsstätte symbolisiert:

    Rot (Theater) für den Stadtsaal, Blau (Wasser) steht für den Freizeitpark und Grün (Rasen) für das Stadion.

    Anfang Januar 2008 erfolgte der Umzug in das Dachgeschoß des neu renovierten Rathauses. Durch die größeren Räumlichkeiten und die bessere Infrastruktur wurden die internen Abläufe weiter verbessert. Erfreulich für die Kultur und Freizeit GmbH war dabei allerdings eine andere Tatsache: durch die behinderte- und rollstuhlgerechte Umgestaltung des Rathauses erhielt man den schon seit Jahren angestrebten Wunsch eines barrierefreien Zugangs zu den Büroräumlichkeiten.

    Logos

    Der Punkt und der färbige Balken links sind die „Bühne“ der Kultur und Freizeit GmbH.

    Sie stehen einerseits für den vielfältigen Aufgabenbereich der Gesellschaft und helfen andererseits diese zu differenzieren und nach außen hin besser zu kommunizieren; denn für die drei Betriebsstätten wurden zusätzlich farblich abgewandelte Logovariationen entwickelt, wobei jede Farbe eine zugeordnete Betriebsstätte symbolisiert:

    Rot (Theater) für den Stadtsaal
    Blau (Wasser) steht für den Freizeitpark und
    Grün (Rasen) für das Stadion.